Skip to content

Wg. Racial Profiling/ Aktionen

Juli 5, 2013

Aus einem Aufruf der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD)/

Die Kampagne für Oper rassistischer Polizeigewalt (KOP):

 

Kampagne geht in die zweite Runde Racial Profiling kostet“

…nicht nur die Menschen, die diskriminierende Polizeimethoden erfahren, sondern in Zukunft auch diejenigen, die sie durchführen. Mit diesem Ziel geht die Kampagne „Stop Racial Profiling“ in die nächste Runde. Es handelt sich dabei um eine von der Kampagne Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP) und der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) initiierte Beschwerdebrief-Aktion an die Bundespolizei, die Menschen auf einem niedrigschwelligen Niveau handlungsfähig machen und das strukturelle Problem des Racial Profiling sichtbar machen soll.

 

 

Bitte informieren Sie sich auf dieser Seite: www.stoppt-racial-profiling.de

über die neuen Kampagnen gegen Racial Profiling;

bei facebook: https://www.facebook.com/StopptRacialProfiling?fref=ts

 

 

 

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: