Skip to content

Geschwisterkinder gesucht!

Oktober 18, 2010

In der letzten Zeit haben sich in den verschiedensten Foren und blogs immer wieder Suchmeldungen gefunden – gesucht wurden und werden  leibliche Geschwister oder Halbgeschwister von Kindern, die sich in einer Familie gut eingelebt haben und nun von ihrer Sehnsucht erzählen. Sehnsucht nach jüngeren Geschwisterkindern, die sie betreut haben, als die Erwachsenen wegen Krankheit oder anderer Umstände ausgefallen waren. Sehnsucht nach der älteren Schwester, die ihnen Fürsorge gewährte, als es die Eltern nicht konnten, nach dem großen Bruder, der immer da war. Manchmal lesen die Eltern in den Papieren von anderen Kindern in der Herkunftsfamilie und machen sich von sich aus auf die Suche. Wenn eine solche gelingt, finden sie kaum Worte, ihre Erleichterung zu beschreiben. Ja, auch die Anzahl solcher Erfolgsmeldungen, über Kontinente hinweg, nimmt derzeit zu.

Es ist müßig darüber zu spekulieren, wie es dazu kommen konnte, dass leibliche Geschwister aus einer Familie in verschiedenen Kontinenten neue Familien fanden. Möglicherweise wurden sie mit zeitlichem Abstand zur Adoption frei gegeben, möglicherweise wurden sie getrennt vermittelt. Der Punkt ist, dass sich eine Sehnsucht zeigt, die so stark sein muss, dass sie Eltern zu sehr umfangreichem und unkonventionllem Engagement motivieren kann.

Von hier aus ist es schwer zu beurteilen und noch schwieriger, Forderungen abzuleiten, wer im Herkunftsland möglicherweise dafür verantwortlich sein müsste, für  eine einwandfreie Dokumentation der Geschwisterverhältnisse zu sorgen. Gewiß ist jedoch, dass vonseiten der Äthiopischen Behörden die Maßgabe herrscht. Geschwister gemeinsam zu vermitteln und nicht zu trennen.

Was von hier aus  zu befördern ist wäre eine Diskussion darüber, wie es mit dem Weg zu einer Aufnahme leiblicher Geschwister in eine neue Familie bestellt ist. Es herrscht immer noch die Meinung, das stelle eine sehr besondere Anforderung an  die Familie dar und sei überdies in vielen Fällen nicht  im Interesse der Kinder. Diese Einschätzung mag dann zutreffen – und auf diesem Hintergrund ist sie wohl auch gewachsen – wenn es um Geschwister aus sozial und psychsch sehr belasteten und problematischen Familien in einem einheimischen Kontext geht. Für die Kinder, die aus Äthiopien vermittelt werden wäre sie mit Blick auf deren primäre Sozialisation jedenfalls zu überdenken: Allein die schiere Vielzahl von Kindern in einer Familie, aber auch die Praxis der Miteinbeziehung der Kinder in die Familienarbeit legt es nahe, dass dort Geschwisterverhältnisse mit anderen Maßstäben zu beurteilen sind.

Viele Familien haben sich um Geschwister beworben mit der Begründung, es falle schwarzen Kindern sicher leichter, in einer weißen Familie Fuß zu fassen,wenn noch weitere Mitglieder so aussehen wie sie. Für mich persönlich hat sich diese Annahme ganz und gar bestätigt. Ein weiteres Argument für die Aufnahme von Geschwistern hat sich erst im Lauf der Zeit wirklich deutlich gezeigt: Ihr Verhältnis zueinander war und ist der stabilisierende Faktor und der ruhende Pol in einer Zeit des Umbruchs und der Umstellung. Immer dann, wenn ich sehe, wie sich ältere Kinder um kleinere geduldig kümmern, wie im Fall von Krankheit ein Geschwisterknd für das andere sorgen möchte, verstehe ich unmittelbar, was die Sicherheit in dieser Beziehung den Kindern bedeutet. Und ich erschrecke bei der Phantasie darüber, was ihnen geschehen wäre, wenn sie getrennt worden wären.

Manchmal haben wir keinen Einfluss auf vollzogene Trennungen; daran ist dann möglicherweise nur noch so viel zu ändern, dass dafür Sorge getragen wird, den Kontakt nicht gänzlich abbrechen zu lassen.

Wenn es aber darum geht, die Entscheidung zu treffen, ob Geschwister aufgenommen werden sollen/dürfen/können – dann müssten den bewerbenden Eltern alle Hilfe und Ermutigung angeboten werden, die man sich nur denken kann – im Interesse der vielen Geschwister, die in Äthiopien neue Familien suchen.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: